Blog

Aktuelles

Unerhört schön

An einer U-Bahn-Haltestelle in Washington DC steht an einem kalten Januarmorgen 2007 ein Mann mit einer Violine. Er spielt Bach, auch Schubert. Während dieser...

Hilde Domin

Vielleicht sind wir nichts als Schalen womit der Augenblick geschöpft wird.      ...

Zwölf Schritte zum Glück

Realistische und sinnvolle Ziele setzen, das heißt, eigene Prioritäten entwickeln und sich danach richten. Dankbarkeit üben und dadurch die Welt realistischer wahrnehmen und seine...

Weg bei Waldlichtung
Jenseits der Liebe

Man muss nur den nächsten Schritt tun. Mehr als den nächsten Schritt kann man überhaupt nicht tun. Der nächste Schritt ist nämlich immer...

Man muss Geduld haben

Man muss den Dingen die eigene, stille, ungestörte Entwicklung lassen, die tief von innen kommt und durch nichts gedrängt oder beschleunigt werden kann. Alles ist austragen – und dann gebären. Reifen...